Dr. Martin Kleine & Dr. Wolfgang Strich

Wurzelkanalbehandlungen

oder endodontische Behandlungen

Wurzelkanalbehandlungen

oder endodontische Behandlungen können notwendig werden um Ihren Zahn zu erhalten.

Ziel der Wurzelkanalbehandlung ist es eine bakterielle Infektion im Zahninneren bzw. im Wurzelkanalsystem zu verhindern oder zurückzuführen.

Unsere Praxis verfügt über die modernsten Methoden und Instrumente der Wurzelkanalbehandlung. Große Anteile trägt daran das Know-How und die Erfahrung des Behandlers.

Dr. Strich gehört unter anderem der deutschen Gesellschaft für Endodontie und Traumatologie an und ist als Mitglied einer Studiengruppe dieser Gesellschaft tätig. Dazu gehören regelmäßiger Austausch unter den Fachkollegen, Erörterung von Patientenfällen, Betrachtung wissenschaftlicher Arbeiten und die Präsentation von Vorträgen.

Eines der wichtigsten Hilfsmittel im Rahmen der Wurzelkanalbehandlung ist das OP-Mikroskop. Bis zu 20-fache Vergrößerungen ermöglichen erst das gezielte Auffinden und die Darstellung der Wurzelkanaleingänge.

Die Firma Zeiss hat es treffend formuliert:

"Das bessere Sehen ist der Schlüssel zu einer besseren Diagnose- und Behandlungsqualität"

In der Endodontie sind enorme Fortschritte in den Behandlungsmöglichkeiten erzielt worden.

Die Möglichkeit erkrankte Zähne dauerhaft erhalten zu können sind deutlich gestiegen. Auch operative Eingriffe (Wurzelspitzenresektionen) können dadurch größtenteils umgangen werden.

Vorteile der modernen Endodontie

Zum besseren Verständnis für Sie zusammengefasst

Verwendung hochflexibler Nickel-Titan-Instrumente
+ folgen dem Kanalverlauf und ermöglichen auch die Aufbereitung gekrümmter Abschnitte

Maschinelle Aufbereitung (Bewegung der Wurzelkanalinstrumente erfolgt über einen speziellen Motor)
+ elektronische Regelung und Drehmomentbegrenzung zur gezielten Aufbereitung des Kanals
+ Reduktion der Instrumentenbelastung und Verringerung des Frakturrisikos
+ auch Bewegungen nach neuen Verfahren möglich (reziprok = vor – und zurück)

Elektronische Messung der Wurzellänge (Elektrometrie)
+ genauere Messung als Röntgenbilder, Verringerung der Strahlenbelastung, beliebig wiederholbar

Spülprotokoll
+ Spülung der Wurzelkanäle mit desinfizierender Flüssigkeit unter Verwendung ultradünner Spülkanülen
+ Spülung mit Flüssigkeiten zur Lösung des Abriebs und zur zusätzlichen Säuberung des Wurzelkanals

Ultraschallaktivierte Spülung
+ Bessere Wirkung der Spülflüssigkeiten durch hydrodynamische Effekte des Ultraschalls

Verwendung eines Operationsmikroskopes mit Xenon-Beleuchtung oder Lupenbrille mit zentraler LED-Beleuchtung
+ Vergrößerungen bis Faktor 20 ermöglichen die gezielte Darstellung und Bearbeitung der Wurzelkanäle

Warme Verdichtung des Füllmaterials
+ Erwärmtes Füllmaterial wird unter leichtem Druck in den Wurzelkanal gepresst und führt zu einer besseren Ausfüllung und Abdichtung des meistens nicht kreisrunden Wurzelkanals

Sofortiger Verschluss der abgefüllten Wurzelkanaleingänge mit modernen Kunststoffen und spezieller Verklebung

+ Verhinderung einer Reinfektion durch Undichtigkeiten

Wurzelkanalbehandlung